Psychotherapie - Achtsamkeitstraining - Stressbewältigung - Gesprächstherapie

Klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Carl Rogers

gespraechstherapie-koeln-pl

Auf Augenhöhe zur Selbsterkenntnis

Wer etwas bewirken will, muss vor allem eins: den Standpunkt des anderen würdigen. Das gilt zutiefst dann, wenn es darum geht, einem Menschen die Augen zu öffnen für seine Situation, seine Ressourcen, seine Chancen. Aus diesem Grund prägt das humanistische Menschenbild der klientenzentrierten Gesprächstherapie nach Carl Rogers meine Arbeit. Neben der Verhaltenstherapie und der Psychoanalyse zählt sie zu den am häufigsten angewandten Therapieformen, deren Wirksamkeit vielfach belegt ist.

Die Gesprächstherapie – Hilfe zur Selbsthilfe
Der Ansatz geht davon aus, dass Menschen von Grund auf das Bedürfnis und die Fähigkeit besitzen, sich weiterzuentwickeln und zu vervollkommnen. Es handelt sich dabei um einen fortlaufenden Prozess, bei dem nur der Betroffene in der Lage ist zu wissen, was ihm guttut. Demnach kann keine noch so ausgefeilte Technik sein psychologisches Terrain wahrhaftig ausloten, kann eine Therapie ihm lediglich helfen, verdeckte Gefühle und Einstellungen, Gedanken und emotional belastete Impulse selbst zu bergen. Entscheidend ist darum nicht irgendeine spezielle Methode im Sinne einer Musterlösung. Entscheidend bei der Gesprächstherapie ist die individuelle Qualität der Beziehung zwischen Klient und Therapeut.

In intensiven, einfühlenden und wertschätzenden Gesprächen unterstütze ich Sie bei der Lockerung tief eingewurzelter Probleme und Widersprüche. Partnerschaftlich entwickele ich mit Ihnen gemeinsam eine ganzheitliche Draufsicht auf Ihre Situation, die verkappte negative Gefühle ebenso zur Entfaltung kommen lässt wie positive. So werden Blockaden und einseitige Perspektiven plötzlich in einem neuen Licht erkennbar. Dieser frische Blick öffnet die Sicht auf ein neues, manchmal ungeahntes Panorama, das sich vor Ihnen ausbreitet wie eine Landschaft, die man von einem Berggipfel aus betrachtet.

Die Macht der Intuition
Ratschläge erhalten Sie allerdings keine. Das ist auch nicht nötig. Denn durch mein tiefes Zuhören und unsere gemeinsame Entdeckungsreise führe ich Sie immer weiter in die Selbstreflexion und erweitere auf diese Weise lediglich Ihr Spektrum an Handlungsmöglichkeiten. Welche konkrete Alternative Sie ergreifen möchten, ist allein Ihre Entscheidung.
Selbst dieser Entschluss ist übrigens keine Frage von Vernunft und Verstand. Denn bei der klientenzentrierten Gesprächstherapie geht es stets um die Befreiung von festgefahrenen Wertvorstellungen, Glaubenssätzen und Verhaltensmustern – und damit um eine Selbsterkenntnis, die sich vielmehr in einem untrüglichen Gespür, im Wiedererstarken Ihrer Intuition äußert.

 

 Rufen Sie mich an oder senden Sie mir eine Nachricht.
Ich berate Sie gerne in Ruhe – telefonisch oder bei einem unverbindlichen, persönlichen Vorgespräch.